Das aktuelle Programm der keb FN ab September 2017

Sie können die Liste nach unseren Themenbereichen sortieren.


03.09.2017 | Ort: Kressbronn, Kath. Kirche Maria, Hilfe der Christen | Veranstalter: keb SE Seegemeinden

Überkonfessioneller Männertreff

Offen, spirituell: Lieder, Gebete, Gespräche, Diskussionen

Details

Montag, 03. September 2017, 20:00 Uhr Monatliche Treffen an jeden 1. Montag Weitere Termine: 09. Oktober // 06. November // 04. Dezember 2017 Kressbronn, Katholische Kirche Maria, Hilfe der Christen, Kirchstr. 4, Gruppenraum der Kressbronner Unterkirche. Information / Kontakt: Ingolf Damhofer, Alpenblickstraße 2, 88079 Kressbronn, E-Mail: idbau@damhofer.de Veranstalter: keb SE Seegemeinden

Seit 1997 kommen Männer aller Konfessionen aus Kressbronn und dem gesamten Bodenseekreis zum Gespräch und gemeinsamen Lobpreis zusammen. Sie sind sich bewusst, dass der gesellschaftliche Wandel die Männer vor neue Herausforderungen stellt. Dieser Entwicklung wollen sie begegnen. Sinn der Treffen ist, dass Männer sich austauschen können und Fragen zum Christ-Sein im Beruf, in der Familie, Gemeinde und Gesellschaft besprechen. Schön ist, dass sich Männer bei diesen Gesprächen öffnen. Grundvoraussetzung ist, dass sich jeder verpflichtet, persönliche Aussagen von Anwesenden für sich zu behalten. Nur so kann Offenheit untereinander gewährleistet werden. Meist bereitet einer aus der Gruppe ein Thema vor, z.B.: Glauben im Beruf, Bitterkeit, Freiheit durch Vergeben, Freundschaft, Umgang mit der Bibel, Einheit der Christen, Ist dein Problem größer als dein Glaube?, Ehrlichkeit, Leben in der Gnade Gottes, Freude als Lebenshaltung entdecken, Wasser ist Leben, Partnerschaft und Familie, Sexualität, Arbeitswelt und Gesellschaft, Gegenseitige Unterstützung und Hilfestellung in Krisen oder Umbruchsituationen und vieles mehr. Auch werden immer wieder Referenten zu entsprechenden Themen eingeladen. Die Themen werden dabei lebensnah und aus der Erfahrung heraus erörtert. Erstaunlich ist, wie offen Erfahrungen weitergegeben werden und die Männer sich gegenseitig stärken und helfen. Aktuelle persönliche Probleme, Fragen oder Anregungen haben an den Abenden generell Vorrang vor den vorbereiteten Themen. Lobpreis und Anbetung stehen immer am Beginn des Männertreffs. Gott soll die Ehre gegeben werden, und ER soll Mittelpunkt des Abends und des Lebens sein. Wichtig ist dem Männertreff, sich aktiv in die Gemeinde einzubringen.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=2&ICWO_course_id=3609

10.09.2017 | Nr.: 0910 / LS | Ort: FN, HKD, Petrussaal (EG, barrierefrei) | Veranstalter: keb FN mit zahlreicher Unterstützung

Zusammen im Glauben (September 2017 bis März 2018)

Details

Sonntag, Treffen von 15:00 bis 17:00 Uhr Termine: 10. September // 08. Oktober // 12. November // 10. Dezember 2017 14. Januar // 04. Februar // 11. März 2018 FN, Haus der Kirchlichen Dienste, Katharinenstr. 16, Petrussaal (EG, barrierefrei) Ansprechpartner: Meinrad Bauer, Gemeindereferent in Fischbach und Schnetzenhausen, Seelsorger bei Menschen mit Behinderung im Dekanat Friedrichshafen, Pfarramt St. Magnus, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon: 0 75 41 - 95 29 99 21, E-Mail: meinrad.bauer@drs.de Veranstalter: keb FN, Unterstützung: Katholische Kirchengemeinde St. Petrus Canisius FN; Meinrad Bauer; Bewegung „Glaube und Licht“

Die Gemeinschaft im Glauben erleben, singen, sprechen über Gott, über uns und über den Glauben. Impulse, Anregungen, Gebete, Austausch und Feiern sind Gründe für unsere Treffen. Die ökumenische Gruppe orientiert sich an den Möglichkeiten der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten, z.B. durch die Verwendung Leichter Sprache. Sie können alleine kommen oder auch gerne mit Freunden, Bekannten und Angehörigen. Im Frühjahr 2014 gegründet, ist die Gruppe inzwischen zu einer Gemeinschaft gewachsen, die sich aber jederzeit über neue Interessenten freut! Ganz unterschiedliche Menschen mit Erfahrung in der christlichen und inklusiven Arbeit mit Gruppen begleiten die Treffen. Themen für den geistlichen Impuls können von den Teilnehmer/inne/n auch eingebracht werden. Mit einem Kaffeetrinken in gemeinschaftlicher Atmosphäre enden die Treffen.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=3278

Anmeldeformular

Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Emailadresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
70183278


Diese Anmeldung ist verbindlich! Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier klicken!) gelesen und akzeptiert zu haben.

12.09.2017 | Ort: FN-Ailingen, Kath. Gem.haus, Ittenhauser Str. 11 | Veranstalter: Selbsthilfegruppe für Stotterer Bodensee-Oberschwaben

„Das Schlimmste am Stottern ist die Angst davor“

Eingeladen sind erwachsene Stotterer jeglichen Alters

Details

An den Abenden kommen die Themen zur Sprache, die uns betreffen. Die Arbeit in der Gruppe hilft gegen die Angst vor dem Stottern. Ziel ist die Stärkung des Selbstvertrauens und die Kommunikationsfähigkeit.

jeweils Dienstag, 14-tägig, von 18:00 bis 20:00 Uhr Termine: 12. und 26. September // 10. Oktober // 07. und 21. November // 05. Dezember 2017 09. und 23. Januar 2018 // 06. und 20. Februar VORSCHAU: 06. und 20. März // 10. April FN-Ailingen, Kath. Gemeindehaus St. Johann, Ittenhauser Str. 11, bei der Kirche € 0,00 Anmeldung bei Edgar Störk, Tel.: (0 75 43) 5 48 26, E-Mail: e.stoerk@gmx.de Veranstalter: Selbsthilfegruppe für Stotterer Bodensee-Oberschwaben

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=3054

13.09.2017 | Nr.: 0913 / LS 2 | Ort: FN, Johannes-Brenz-Haus, Ailingerstr. 33 | Veranstalter: Offene Hilfen Diakonie Pfingstweid, Kooperation: keb FN

Bundestagswahl 2017

Informationen zum Wählen und wer warum gewählt werden kann

Details

Mittwoch, 13. September 2017, von 18:30 bis 20:30 Uhr FN, Johannes-Brenz-Haus, Ailinger Str. 33 (1. OG, barrierefrei) Günter Kraft, Offene Hilfen Diakonie Pfingstweid Lothar Plachetka, Pädagogischer Leiter keb FN € 0,00 – keine Anmeldung erforderlich Veranstalter: Offene Hilfen Diakonie Pfingstweid, Kooperation: keb FN

Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Doch: Wie wähle ich? Wen wähle ich? Und: Warum wähle ich Partei XY? Wir prüfen die Aussagen der Parteien, die in den Bundestag kommen wollen, auch aus der Sicht kirchennaher Organisationen: Für welche Inhalte stehen die Parteien? Kann ich Partei XY als Christ wählen? Wir beschäftigen uns mit den ganz praktischen Fragen: Wie sieht ein Wahlzettel aus? Wir führen eine anonyme Wahl durch, anhand der wir sehen können, wie sich die Bundesregierung zusammensetzen würde. Eingeladen sind Neu-Wähler/innen, Menschen mit und ohne Behinderung, und alle weiteren Interessierten, die sich kurz vor der Bundestagswahl 2017 rund um die Wahl informieren wollen.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=14&ICWO_course_id=3586

14.09.2017 | Ort: FN, HKD, Katharinenstr. 16 (barrierefrei) | Veranstalter: Caritas Bodensee-Oberschwaben, Kooperation: Kreisverband Deutsches Rotes Kreuz im Bodenseekreis

Unterstützte Selbsthilfegruppe für Menschen mit beginnender Demenz

Termine bis Februar 2018

Details

Jeweils von 14:30 bis 16:30 Uhr am - Donnerstag, 14. September 2017 - Donnerstag, 26. September 2017 - Donnerstag, 12. Oktober 2017 - Donnerstag, 26. Oktober 2017 - Donnerstag, 09. November 2017 - Donnerstag, 23. November 2017 - Donnerstag, 07. Dezember 2017 - Donnerstag, 21. Dezember 2017 - Donnerstag, 11. Januar 2018 - Donnerstag, 25. Januar 2018 - Donnerstag, 08. Februar 2018 - Donnerstag, 22. Februar 2018 VORSCHAU: 08. und 22. März Friedrichshafen, Haus der Kirchlichen Dienste, Katharinenstr. 16 (barrierefrei) Bruna Wernet, DRK KV Bodenseekreis, Telefon: 0 75 41 - 50 40 Edgar Störk, Caritas-Zentrum Friedrichshafen, Telefon: 0 75 41 - 3 00 00 € 0,00 Anmeldung beim Caritas-Zentrum Friedrichshafen, Telefon: 0 75 41 - 3 00 00, E-Mail: stoerk@caritas-bodensee-oberschwaben.de Veranstalter: Caritas Bodensee-Oberschwaben, Kooperation: Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes im Bodenseekreis

Die Diagnose Demenz stellt die betroffenen Menschen vor eine große Bewältigungsaufgabe. Das Gruppenangebot möchte Ihnen ermöglichen auszusprechen, was Sie bewegt, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen, Kraft zu tanken und auch zusammen Spaß zu erleben. Die Gruppe trifft sich i.d.R. im 2-wöchigen Rhythmus. Eine Teilnahme ist jederzeit möglich. Worüber in der Gruppe miteinander gesprochen wird, bestimmen die Teilnehmenden.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=5&ICWO_course_id=3155

15.09.2017 | Nr.: 0915 | Ort: FN, St. Petrus Canisius, Katharinenstr. 14 | Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Petrus Canisius, Friedrichshafen

„Kleine kirche“

jeweils Freitag, 19:00 Uhr, FN, Katholische Kirche St. Petrus Canisius, Katharinenstr. 14

Details

jeweils Freitag, 19:00 Uhr FN, Katholische Kirche St. Petrus Canisius, Katharinenstr. 14 Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Petrus Canisius, Friedrichshafen Kooperation: keb FN

Komm doch mal zur „Kleinen kirche!“ Nein, hier hat niemand die Großschreibung verwechselt. Bewusst soll Kirche hier klein geschrieben sein, weil es eben eine kleine Kirche ist, um die es sich bei diesem besonderen Angebot handelt. Aus einer ganz normalen Werktagsmesse ist ein Gottesdienst geworden, der schon allein deswegen anders ist, weil „man“ enger zusammenrückt. In der großen Canisiuskirche sitzen wir in den vorderen Bänken in einer gedachten, kleineren Kirche. Der Gottesdienst ist in der Regel musikalisch gestaltet, eine kurze Ansprache entfaltet das Wort Gottes, Elemente der Stille und der Empfang der Heiligen Kommunion unter beiderlei Gestalt sind Kennzeichen der „Kleinen kirche“. Die Fürbitten kommen „frisch“ aus dem Gottesvolk. Einmal im Monat erzählt ein Gast von seinem Leben oder/und seiner Arbeit. Einmal im Monat wird der Einzelsegen gespendet. Jeden Freitag, zum Ausklang der Arbeitswoche, um 19 Uhr steht diese Quelle der alltäglichen Freude und des Loslassens zur Verfügung. Gast am Freitag, 15. September 2017 ist Thomas Frings. 1987 zum Priester geweiht, von 2009 an Pfarrer der Heilig-Kreuz- Gemeinde in Münster, seit 2010 Mitglied und seit 2014 Moderator des diözesanen Priesterrats, Amtsniederlegung nach Ostern 2016. 2017 Autor des Buches „Aus, Amen – Ende? So kann ich nicht mehr Pfarrer sein. Mit Ideen für eine Kirche der Zukunft.“ Thomas Frings ist Großneffe des Kölner Erzbischofs Kardinal Joseph Frings. Um 19:00 Uhr ist Thomas Frings Zelebrant in der „Kleinen kirche“, um 20:00 Uhr hält er im benachbarten Haus der Kirchlichen Dienste im Saal (EG, barrierefrei) einen Vortrag zu seinem Buch und kommt ins Gespräch mit den Anwesenden. Um eine Spende wird gebeten.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=3652

15.09.2017 | Nr.: LS 19 | Ort: Eriskirch, Tipi auf einer Wiese am Gewerbegebiet | Veranstalter: SE Seegemeinden

Didg ‚n‘ Drum ‚n‘ More

Offene Aktion „Theoderichs Tafelrunde“ für mind. 16-jährige Erwachsene

Details

freitags, jeweils von 19:00 bis max. 22:00 Uhr Termine: 15. September // 20. Oktober // 17. November // 15. Dezember 2017 // 19. Januar 2018 // 16. Februar // VORSCHAU: 16. März Eriskirch, Tipi auf einer Wiese am Ende des Gewerbegebiets; in Richtung Gmünd am Waldrand hinter den Gebäuden Aspenweg 19–23 bzw. hinter der Grillhütte - der Zugang zum Tipi ist für Rollstuhlfahrer leider nicht möglich. Dieter Walser, Diakon, Seelsorger in der Jugend-, Männer- und Erwachsenenarbeit, trommel- und anleitungsgeübt in der Gruppe „The Rhythmidoos“ € 5,00 pro Person und Termin – ohne Anmeldung Veranstalter: SE Seegemeinden

Für alle, die mal was ganz anderes erleben wollen: Didgeridoo spielen, trommeln, am Lagerfeuer sich unterhalten, Impulse und Aktionen mitmachen, einfach die urige Stimmung genießen und vieles mehr – egal ob mit oder ohne Instrument, alle sind herzlich willkommen! Da das Ganze im Freien (Zugang über öfter feuchte Wiese) bzw. im Tipi stattfindet (auch im Winter), sollten Sie Ihre Kleidung und Schuhwerk daran anpassen. Ebenso wären eine eigene kleine Sitzmöglichkeit und eine Taschenlampe ratsam. Wer will, darf auch grillen. Weitere Informationen bei diakon.dieter.walser@web.de, unter www.spirit-fantasy-power.vpweb.de oder Telefon: 0 75 41 - 8 23 52.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=8&ICWO_course_id=3524

18.09.2017 | Ort: Grünkraut, Haus der Mitte

SILKROAD-PROJEKT: 16.000 Kilometer in 427 Tagen von Bonn nach Japan

1. von 14 Bildvorträgen mit Gesprächs-Charakter

Details

18. September 2017, 19:30 Uhr Alpenquerung - von Bonn nach Serbien. Grünkraut, Haus der Mitte, Weidenstr. 2 Wolfgang Burggraf – Bildvortrag mit Gesprächscharakter € 0,00 – Spenden erbeten Die weiteren Termine der gesamten Vorträge der SILKROAD-Radreise sind: 2017: 16. Oktober: Durch den Balkan. Friedrichshafen, Duale Hochschule DHBW, Fallenbrunnen 2 20. November: Durch die westliche Türkei, Friedrichshafen, Haus der kirchlichen Dienste, Katharinenstr. 16 18. Dezember: Durch Ostanatolien und den Irak. Bodnegg, Gemeindebücherei, Dorfstr. 34 (im BZB) 2018: 15. Januar: Überwintern im Iran. FN-Berg, Gemeindehaus, Schulstr. 10 12. Februar (Rosenmontag): Liebenswertes Teheran. Bodnegg-Rosenharz, Stiftung Liebenau 19. März: Durch die Wüste im Winter. Schlier-Unterrankenreute, Dorfgemeinschaftshaus, Laurentiusstr. 6 16. April: Bilderbuch der Seidenstraße. FN-Ailingen, Roncalli-Haus, Ittenhauserstr. 13 14. Mai: Afghanistan in Rufweite. Lindau-Bad Schachen, "friedens räume", Lindenhofweg 35 11. Juni: Das Dach der Welt. FN-Jettenhausen, Gemeindesaal St. Maria (unter der Kirche), Pacellistraße 9. Juli: Shanghai und zauberhaftes Japan. Bodnegg, Klinik Wollmarshöhe, Wollmarshofen 14 24. September: Vulkane und Nagasaki. Ravensburg, Bischof-Moser-Haus, Allmandstr. 10 (keb RV) 22. Oktober: Fukushima erzwingt ein Ersatzziel. Schlier, Pfarrstadel, Eibeschstraße 19. November: Abschied von Japan und Ankunft in Bonn. Grünkraut, Öffentliche Bücherei, Scherzachstr. 2

Den Rädern sieht man es an, den Fahrern auch: 16.000 km durch Wind und Wetter von Bonn nach Japan. In 14 Monaten hat sich die Route mehrmals geändert: Kriegswirren, politische Verwicklungen, die Atomkatastrophe ermöglichten nicht immer das Weiterreisen wie geplant. Mit einem Anhänger, insgesamt 12 Taschen, vielen Ersatzteilen, wenigen Klamotten für Sommer wie Winter machen wir uns auf den Weg quer durch Europa und Asien. Es ziehen sich drei Themen durch unsere Reise: Krieg, Gastfreundschaft und schlechtes Wetter. Wir fahren durch das ehemalige Jugoslawien, sprechen mit Überlebenden der Belagerung von Sarajewo, fahren an Minenschildern vorbei, an Ruinen und Waisenheimen. Immer wieder sehen wir Zelte des UNHCR. In der autonomen Region Kurdistan im Irak ebenso, wie viele Schilder der Wiederaufbauprojekte der EU und der Hilfswerke in Tadjikistan. Übernachtungen zu finden ist nicht immer leicht. Es gibt Minen und Militär, Überschwemmungen und Gegenden, in denen wenig Sicherheit herrscht. Inmitten der kritischsten Momente: Tee und Brot, Tee und Kekse, Tee und Bonbons, Tee und Suppe. Übernachtung. Hilfe. Immer und immer wieder. Die Gespräche drehen sich dabei um Zukunft, Versöhnung, Politik, eben um Krieg und der Sehnsucht nach einer guten Zukunft. "...und es geht weiter: Wir bleiben den Menschen in den bereisten Ländern von Herzen verbunden und möchten die einzigartige Erfahrung fruchtbar machen in unserer Arbeit für die Versöhnung und den Frieden."

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=14&ICWO_course_id=3665

18.09.2017 | Nr.: 0918 | Ort: FN, HKD, Katharinenstr. 16, Saal, EG barrierefrei | Veranstalter: keb FN

Acht Milliarden wollen leben. Gemeinwohl statt Egoismus

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017

Details

Montag, 18. September 2017, ab 19:00 Uhr 19:00 Uhr – „Markt der Möglichkeiten“ der Veranstalter und Kooperationspartner 19:30 Uhr – Podiumsdiskussion FN, Haus der Kirchlichen Dienste, Katharinenstr. 16, Saal (EG, barrierefrei) Lothar Riebsamen (CDU), Markus Böhlen (Bündnis 90/Die Grünen), Leon Hahn (SPD), Claudia Haydt (Die Linke) Moderation: Werner Langenbacher, Kath. Betriebsseelsorge Ravensburg und Lothar Plachetka, keb FN € 0,00 Veranstalter: keb FN Kooperation: Betriebsseelsorge Bodensee-Oberschwaben, attac Ortsgruppe Tettnang, Greenpeace, Eine Welt e.V. Friedrichshafen, KAB, AK Peru Tettnang, die 4 Kolpingsfamilien in Friedrichshafen, DGB Oberschwaben

Mit Steuergeldern lässt sich vieles steuern, so dass zu prüfen ist, was und wo zu unterstützen wäre. Wird nur gefördert, was uns nützt? Zukunftsperspektiven sind nur dort möglich, wo Menschen ausreichenden Zugang zu Wasser und Energieressourcen haben. Wir fragen die Kandidat*innen zur Bundestagswahl, welche Konzepte und Modelle ihre Parteien bei den Themen • Armut im reichen Land, • Welternährung und Fairer Handel und • Klimawandel und Energiepolitik haben. Die vier auf dem Podium vertretenen Kandidat*innen geben zu den drei Themenbereichen ein kurzes Statement ab, um dann genügend Zeit für das Gespräch mit den Anwesenden zu haben. Wir laden Sie herzlich ein zum Hören und Mitdiskutieren!

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=14&ICWO_course_id=3595

20.09.2017 | Nr.: 0920 / LS 3 | Ort: FN, Haus der kirchlichen Dienste, Katharinenstr.16 | Veranstalter: keb FN

Projekt: Über Friedrichshafen erzählen

Die Schreib-Werkstatt für einen Stadt-Führer geht weiter!

Details

ab September 2017, 1. Termin: Mittwoch, 20. September 2017, von 18:00 bis 20:30 Uhr weitere Termine in gemeinsamer Absprache; wer neu dazu kommen möchte, meldet sich bitte bei der keb FN. Treffpunkt: FN, Haus der Kirchlichen Dienste, Katharinenstr. 16, Raum 203 (2. OG, barrierefrei) Lothar Plachetka, schreibt und schreibt und lernt gerne etwas Neues über Friedrichshafen und seine Menschen € 0,00 – Papier und Bleistifte sind genügend da! Anmeldung für den 1. Termin bis 18. September 2017 Veranstalter: keb FN Kooperation: Lebenshilfe Bodenseekreis, Offene Hilfen Diakonie Pfingstweid

Jede/r hat doch etwas über Friedrichshafen zu erzählen und zu schreiben! Entweder wir wissen etwas, oder wir machen Schreib-Ausflüge: Wir schauen uns etwas in Friedrichshafen an und sprechen mit den Menschen dort, damit wir etwas erzählen und aufschreiben können. Und wenn Sie so sehr ins Erzählen geraten, dass Sie das Schreiben beim Erzählen stören würde? Dann schreibt eben jemand anderes das Erzählte auf! Das Projekt ist offen, d.h.: • Sie können auch nur „dann und wann“ kommen. Bitte erfragen Sie sich dann bei der keb FN die Termine. • Sie müssen nicht schreiben können. Das kann jemand für Sie tun, wenn Sie Ihre Friedrichshafen-Geschichte erzählen. • Wenn Sie schon einen schönen Text über Friedrichshafen haben, oder wenn Sie einen Text schreiben wollen, aber nicht zu den Terminen kommen: Dann können Sie den Text auch gerne einfach Herrn Plachetka schicken, E-Mail: plachetka@keb-fn.de!

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=8&ICWO_course_id=3504

Anmeldeformular

Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Emailadresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
9fb63504


Diese Anmeldung ist verbindlich! Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier klicken!) gelesen und akzeptiert zu haben.

21.09.2017 | Nr.: 0921 | Ort: Bad Waldsee, Rathaus, Hauptstr. 29 | Veranstalter: Veranstalter: keb BC-SLG, Kooperation: keb FN, keb RV

Inklusive Führung Reformation / Gegenreformation in Bad Waldsee

Details

Donnerstag, 21. September 2017, 16:00 Uhr Treffpunkt: Bad Waldsee, Rathaus, Hauptstr. 29 Michael Barczyk, Stadtarchiv Bad Waldsee Diese Führung wird in Gebärdensprache übersetzt. € 7,00 Anmeldung bis 11. September 2017 bei der keb BC-SLG, Tel.: 0 73 71 - 9 35 90, E-Mail: info@keb-bc-slg.de Veranstalter: keb BC-SLG, Kooperation: keb FN, keb RV

Der Barock steht in Oberschwaben im Spannungsfeld von Reformation und Gegenreformation. Besonders klösterliche Territorien und die österreichischen Donaustädte unter habsburgischer Herrschaft galten als Bastion der römisch-katholischen Konfession. Diese Führung erzählt auf einem Rundgang die tragische Geschichte der Reformation in Waldsee, bezieht die Gebäude in den historischen Kontext mit ein und leitet mit einem Besuch der Kirche St. Peter und des Kirchenschatz-Museums im Oratorium zur Gegenreformation der Barockzeit über.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=3653

Anmeldeformular

Begrüßung

Kurstitel
Kursdatum
Nachname *
Vorname
Emailadresse *
Telefon *
Straße *
PLZ / Ort * /
Bitte geben Sie den folgenden SICHERHEITSCODE ein:
368b3653


Diese Anmeldung ist verbindlich! Sie bestätigen mit dieser Anmeldung, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier klicken!) gelesen und akzeptiert zu haben.

22.09.2017 | Ort: FN, St. Petrus Canisius, Katharinenstr. 14 | Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Petrus Canisius, Friedrichshafen

„Kleine kirche“

jeweils Freitag, 19:00 Uhr, FN, Katholische Kirche St. Petrus Canisius, Katharinenstr. 14

Details

jeweils Freitag, 19:00 Uhr FN, Katholische Kirche St. Petrus Canisius, Katharinenstr. 14 Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Petrus Canisius, Friedrichshafen

Komm doch mal zur „Kleinen kirche!“ Nein, hier hat niemand die Großschreibung verwechselt. Bewusst soll Kirche hier klein geschrieben sein, weil es eben eine kleine Kirche ist, um die es sich bei diesem besonderen Angebot handelt. Aus einer ganz normalen Werktagsmesse ist ein Gottesdienst geworden, der schon allein deswegen anders ist, weil „man“ enger zusammenrückt. In der großen Canisiuskirche sitzen wir in den vorderen Bänken in einer gedachten, kleineren Kirche. Der Gottesdienst ist in der Regel musikalisch gestaltet, eine kurze Ansprache entfaltet das Wort Gottes, Elemente der Stille und der Empfang der Heiligen Kommunion unter beiderlei Gestalt sind Kennzeichen der „Kleinen kirche“. Die Fürbitten kommen „frisch“ aus dem Gottesvolk. Einmal im Monat erzählt ein Gast von seinem Leben oder/und seiner Arbeit. Einmal im Monat wird der Einzelsegen gespendet. Jeden Freitag, zum Ausklang der Arbeitswoche, um 19 Uhr steht diese Quelle der alltäglichen Freude und des Loslassens zur Verfügung.

Link zum Kurs: www.keb-fn.de?Page_ID=28&ICWO_course_theme_id=7&ICWO_course_id=3551



© Katholische Erwachsenenbildung Bodenseekreis e.V. 2017
Haus der Kirchlichen Dienste
Katharinenstraße 16
Tel.: (0 75 41) 3 78 60 72
info@keb-fn.de
www.keb-fn.de

IruCom WebCMS Logo Powered by
IruCom WebCMS 6.1, IruCom systems